PflAFinV

Aus Generalistische Pflegeausbildung
Wechseln zu:Navigation, Suche

Verordnung über die Finanzierung der beruflichen Ausbildung in der Pflege sowie zur Durchführung statistischer Erhebungen (Pflegeberufe- Ausbildungsfinanzierungsverordnung – PflAFinV)[1] [2]



Inhaltsübersicht

Teil 1 Finanzierung der beruflichen Ausbildung i n der Pflege

§ 1 Begriffsbestimmungen

§ 2 Rechtsträgerschaft bei staatlichen Pflegeschulen

§ 3 Bestimmung der Ausbildungskosten und Bemessung von Pauschal- und Individualbudgets

§ 4 Unterschiedliche Pauschalen bei Pauschalbudgets

§ 5 Mitteilungspflichten vor Festsetzung von Ausbildungsbudgets

§ 6 Zurückweisung unangemessener Ausbildungsvergütungen

§ 7 Zurückweisung unplausibler Angaben

§ 8 Festsetzung der Ausbildungsbudgets

§ 9 Ermittlung des Finanzierungsbedarfs

§ 10 Mitteilungspflichten und Aufteilung des Finanzierungsbedarfs auf die Krankenhäuser

§ 11 Mitteilungspflichten zur Aufteilung des Finanzierungsbedarfs auf die Pflegeeinrichtungen

§ 12 Aufteilung des Finanzierungsbedarfs auf die Pflegeeinrichtungen

§ 13 Einzahlungen in den Ausgleichsfonds

§ 14 Höhe der Ausgleichszuweisungen

§ 15 Zahlung der Ausgleichszuweisungen

§ 16 Abrechnung der Ausgleichszuweisungen

§ 17 Abrechnung der Umlagebeträge

§ 18 Aufnahme und Aufgabe des Betriebs von Einrichtungen

§ 19 Aufnahme und Aufgabe des Betriebs von Trägern der praktischen Ausbildung oder Pflegeschulen

§ 20 Rechnungslegung

Teil 2 Durchführung statistischer Erhebungen

§ 21 Art und Zweck, Umfang

§ 22 Erhebungsmerkmale

§ 23 Hilfsmerkmale

§ 24 Periodizität, Berichtszeitraum und Berichtszeitpunkt

§ 25 Auskunftspflicht

§ 26 Übermittlung

Teil 3 Verarbeitung personenbezogener Daten; Inkrafttreten

§ 27 Verarbeitung personenbezogener Daten

§ 28 Inkrafttreten

Anlage 1 Kosten der Träger der praktischen Ausbildung und der Pflegeschulen ohne Mehrkosten der Ausbildungsvergütung

Anlage 2 Erforderliche Angaben zur Festsetzung der Ausbildungsbudgets